Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren

Das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren unter Trägerschaft der Bezirkskliniken Schwaben leistet mit seinen mehr als 900 Beschäftigten täglich einen großen Anteil an der Sicherstellung der psychiatrischen und neurologischen Versorgung im gesamten Allgäu.

Beschreibung mehr zeigenweniger zeigen

Das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren hat in seiner über 140-jährigen Geschichte viele wichtige Impulse in der Behandlung psychischer Erkrankungen gegeben und ist heute ein modernes Fachkrankenhaus für die Gebiete Psychiatrie, Psychosomatik und Neurologie mit überregionaler Bedeutung. In unseren Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, forensische Psychiatrie sowie Neurologie begleiten wir unsere Patienten mit menschlicher Nähe und hoher fachlicher Kompetenz. Unsere hochqualifizierten, engagierten Mitarbeiter behandeln Menschen mit Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum der Psychiatrie, Psychosomatik und Neurologie nach den neuesten therapeutischen Konzepten und Behandlungsmethoden.

 

Über unsere Kliniken

 

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik verfügt über 202 vollstationäre und 20 teilstationäre Behandlungsplätze, welche aufgegliedert in die Bereiche Allgemeinpsychiatrie, Alterspsychiatrie, Suchtmedizin und Psychotherapie/Psychosomatik sind. Zusätzlich betreiben wir eine große multiprofessionelle Institutsambulanz.

Neben einer regionalisierten, teamorientierten und interdisziplinären Versorgung behandeln wir auch Patienten überregional und störungsspezifisch auf unseren Spezialstationen. Ein Beispiel hierfür ist unser Zentrum für Psychiatrie und Heilpädagogik (ZPH). Hier werden Menschen mit Intelligenzminderung, Lernbehinderung und Teilleistungsstörungen, multiplen hirnorganischen Störungsbildern und tiefgreifenden Entwicklungsstörungen behandelt, die zusätzlich an einer psychiatrischen Erkrankung leiden. Gemeinsam mit den Patienten vereinbaren wir die Ziele der Therapie und setzen diese um.

Dazu können wir Folgendes anbieten: individuelle Diagnostik, umfassende Therapieangebote, moderne psychotherapeutische Behandlungskonzepte, sowie eine bedarfsorientierte Pharmakotherapie.

 

Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie

In der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie werden Menschen behandelt, die infolge einer psychischen Erkrankung oder einer Suchterkrankung Straftaten verübt haben. Das Strafgesetzbuch sieht vor, dass Menschen, die im Zustand der Schuldunfähigkeit oder der verminderten Schuldfähigkeit Straftaten begangen haben, in psychiatrischen Krankenhäusern (§ 63 StGB) bzw. in Entziehungseinrichtungen (§ 64 StGB) zum Schutz der Allgemeinheit untergebracht werden, wenn zum Zeitpunkt der Verurteilung weitere Straftaten zu erwarten sind.

Ein breit gefächertes, aber vor allem individuelles Therapieangebot hat zum Ziel, zukünftige Straftaten
des Untergebrachten zu verhindern.

 

Klinik für Neurologie am Klinikum Kaufbeuren

Die Klinik für Neurologie des Bezirkskrankenhauses Kaufbeuren am Klinikum Kaufbeuren ist die größte und älteste Akutneurologie im bayerischen Allgäu. Dort werden Patienten mit allen neurologischen Erkrankungen, insbesondere nach einem Schlaganfall versorgt. Weitere fachliche Schwerpunkte der Klinik sind neurodegenerative Krankheiten, insbesondere ALS und Parkinson-Syndrome, Multiple Sklerose, Epilepsien, Dystonien und Bewegungsstörungen (Botulinumtoxintherapie), für die vielfach spezielle Therapieprogramme angeboten werden. Jährlich begeben sich mehr als 2000 Patienten in die Hände des im Umgang mit neurologisch kranken Patienten speziell geschulten und erfahrenen Teams, bestehend aus Ärzten, Fachpflegepersonal und Therapeuten.

Eine große Station mit mehreren Unterbereichen, in die auch die Stroke Unit (Spezialeinheit für Schlaganfall-Patienten) integriert ist, garantiert eine übergangslose Betreuung innerhalb der Klinik. Eine große Therapieabteilung mit großzügigen Räumen und einer großen Anzahl spezialisierter Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sporttherapeuten und Logopäden fördert mit ganzheitlichen Konzepten die Erholung der Patienten. Regelmäßig werden Therapieziele formuliert und die Behandlungsverläufe der Patienten besprochen.

Zudem bietet die enge Zusammenarbeit mit den Ärzten der verschiedenen Spezialdisziplinen des Klinikums Kaufbeuren wesentliche Vorteile in der Behandlung neurologischer Erkrankungen. So können (Neuro-)Radiologen, Kardiologen, Gefäßchirurgen, Gastroenterologen, Endokrinologen, Neurochirurgen, Urologen und Anästhesisten zeitnah hinzugezogen werden. Bei Bedarf kann die Therapie auf der interdisziplinären, anästhesiologisch geführten Intensivstation des Klinikumsgemeinsam fortgeführt werden.
 

  • 1-luftaufnahme, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 2-aussenansicht, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 3-eingang-innen-pforte-gang, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 4-gespraech, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 5-kunsttherapie, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 6-musiktherapie, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 7-berufsfachschule-fuer-krankenpflege, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 8-berufsfachschule-fuer-krankenpflege-unterricht, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 9-aussenansicht-forensik-schild, © Bezirkskankenhaus Kaufbeuren
  • 10-aussenansicht-forensik, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 11-forensik-gang_1, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 12-eingang-neurologie_1, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 13-neurologie_1, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 14-neurologie_1, © Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren