Aktuelle Markenpartner

PRIMAVERA LIFE GMBH

Aus der Vision, ein „Energiefeld von Duft, Licht und Lebensfreude“ zu schaffen, ist im Laufe von mehr als 30 Jahren das Unternehmen PRIMAVERA LIFE mit heute 220 Mitarbeiter*innen gewachsen. PRIMAVERA ist zur verlässlichen Wegbereiterin der Bio-Aromatherapie und -Naturkosmetik geworden mit klaren Grundsätzen von Anfang an: höchstmögliche Reinheit der Öle und höchstmögliche Qualität unserer Bio-Produkte. Gleichermaßen vermittelt PRIMAVERA Wissen über die Wirkung, der heilsamen, naturreinen Pflanzenkräfte, um Menschen darin zu unterstützen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu stärken. Persönliche Beziehungen zu Bio-Anbaupartnern weltweit, nachhaltiges und faires unternehmerisches Handeln im Sinne von Mensch, Natur und Umwelt sind die Basis der Überzeugung und Fürsorge, damit möglichst viele Menschen und künftige Generationen voller Lebensfreude von der wirkungsvollen duftenden Pflanzenkraft profitieren können. Wir stellen höchste Ansprüche an die Qualität und Reinheit aller verwendeten Rohstoffe, an die Nachhaltigkeit des Anbaus und der Weiterverarbeitung. Wir verwenden Rohstoffe aus vornehmlich kontrolliert biologischem Anbau und unterstützt aktiv zahlreiche biologische Anbauprojekte weltweit, die Artenschutz und Felderwirtschaft betreiben, chemiefreie Schädlingsbekämpfungs- und Düngemittel verwenden und keine Gentechnik einsetzen. Synthetische Zusätze und Mineralöle kommen nicht in Frage. Alle Produkte werden direkt am unserem Firmenstandort in Oy-Mittelberg produziert. Um die Ressourcen der Erde zu schonen, reduzieren wir die Verpackungen auf ein Minimum. Mehr Infos unter www.primaveralife.com

Beschreibung mehr zeigenweniger zeigen

Stammdaten
Was sind die wichtigsten Allgäuer Werte, die in Ihrem Unternehmen gelebt werden? Nutzen Sie für jeden Wert ein neues Textfeld [+].
Seit Anfang an sind uns naturreine Qualität und Reinheit der eingesetzten Pflanzenstoffe wichtig.
Die Liebe zur Natur und Wertschätzung für Mensch und Umwelt sind Basis all unserer Entscheidungen.
Die Förderung ganzheitlicher Gesundheit und Wohlbefinden ist unser erklärtes Ziel.
Authentizität und Transparenz sind uns wichtig. Dies zeigt sich vor allem bei den fairen Anbaupartnerschaften weltweit.

Wie stellen Sie sicher, dass die Werte umgesetzt werden?
Alle unsere Entscheidungen werden mit Rücksicht auf ein nachhaltiges Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur getroffen. Dies ist in unserer Firmenphilosophie verankert: 1. Der achtsame und verantwortungsvolle Umgang mit Mensch, Natur und Umwelt ist Basis für all unsere Entscheidungen. 2. Unser täglicher Ansporn ist die Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden. Wir begegnen ihnen wertschätzend und warmherzig und legen größten Wert auf kompetente Beratung. 3. Mit unseren sorgfältig hergestellten Produkten wollen wir zu mehr Lebensfreude im Leben unserer Kundinnen und Kunden beitragen. Sie sollen zu einem heilsamen Lebensstil inspirieren. 4. Wir verpflichten uns, nur Produkte höchstmöglicher Qualität und Reinheit zu verkaufen. Der Aufbau von ökologischen Anbauprojekten und fairem Handel ist uns seit jeher eine Herzensangelegenheit und wird von uns aktiv gefördert. 5. Unser langjähriges, qualifiziertes und lebendiges Wissen teilen wir untereinander und mit all unseren Geschäftspartnerinnen und -partnern. 6. PRIMAVERA ist getragen von der Identifikation und Leidenschaft ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hierfür schaffen wir ein außergewöhnliches Arbeitsumfeld. 7. Unsere internen und externen Partnerschaften basieren auf klaren und für alle Seiten fairen Absprachen und Verträgen. 8. Wir begegnen den wachsenden Herausforderungen vorausschauend, mutig und lösungsorientiert im Team. 9. Gegenseitiges Vertrauen und Respekt sind die entscheidenden Voraussetzungen, um unsere Firmenphilosophie und unsere Unternehmensziele zu verwirklichen. Wir arbeiten daran beständig weiter.

Die Allgäu GmbH hat sich zusammen mit Ihren Partnern das Ziel gesetzt, bis 2050 eine CO2-Einsparung von 95% zu erreichen. Was ist Ihr Beitrag zur Erreichung dieses Ziels?
Wir möchten im Rahmen des neu geschaffenen Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 bereits 2021 klimaneutral werden.

Meine/ Unsere Motivation, Teil des Netzwerks der Marke Allgäu zu sein:
Im Rahmen des Netzwerkes der Marke Allgäu möchten wir unsere langjährigen Erfahrungen im Bereich Nachhaltigkeit mit gleichgesinnten Unternehmen, Kommunen und Institutionen austauschen mit dem Ziel, voneinander zu lernen, sich gegenseitig zu motivieren und beflügeln, neue Wege auszuprobieren und voranzugehen. Eine Gemeinschaft kann oft mehr bewirken als ein Einzelner und für gewisse Herausforderungen benötigt man eine "kritische Masse". Diese möchten wir positiv durch das Netzwerk und mit dem Netzwerk nutzen.

Energiemanagement
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen aus dem Bereich Energiemanagement in 2-3 Sätzen:
Unser erstes Ziel ist die Senkung des aktuellen Energieverbrauchs für Strom und Wärme. Zudem werden wir unternehmensweit auf 100% erneuerbare Energien umstellen. Nach Erhebung des aktuellen Status Quo werden wir daher konkret prüfen, ob Nachrüstungen zur Vermeidung von Energieverlusten und zur Rückgewinnung von Prozessenergie nötig sind. Auch werden wir uns der Optimierung von logistischen Aufgaben widmen sowie prüfen, wie wir weitere Emissionen vermeiden können. Energieverbrauch, der nach eingehender Prüfung Stand heute nicht vermeidbar ist, wird kompensiert werden.

Ressourcenmanagement
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen aus dem Bereich Ressourcenmanagement in 2-3 Sätzen:
Wir fokussieren uns auf das Ressourcenmanagement der Produkte. Hierbei achten wir besonders auf nachhaltige Verpackungslösungen (z. B. Verzicht auf Umkartons, Einsetzen von Recyclingmaterialen, Erhöhung der Recyclingfähigkeit der Packmittel etc.) sowie auf nachhaltige Bezugsquellen unserer Rohstoffe. Wir beziehen unsere Rohstoffe aus ihrer Ursprungsregion bzw. Ursprungsklimazone, weil sie dort unter optimalen Bedingungen (Klima, Boden etc.) die besten Wirkstoffe, die wir für aromatherapeutische Anwendungen benötigen, ausbilden. Dabei kaufen wir primär von unseren PRIMAVERA Bio-Anbaupartnern weltweit ein, mit denen wir langjährige und faire Handelsbeziehungen auf Augenhöhe pflegen. Wir bevorzugen kleinbäuerliche Strukturen zur Vermeidung von Monokulturen und zur Förderung von kontrolliert biologischem bzw. Demeter-Anbau und damit der Biodiversität (Pflanzenvielfalt).

Emissionen
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Bereich Emissionen in 2-3 Sätzen:
Im Rahmen des Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 verpflichtet sich PRIMAVERA schrittweise klimaneutral zu werden. Dieses Ziel wollen wir als Unternehmen bereits 2021 umsetzen. Dazu wollen wir unseren Energieverbrauch reduzieren. Das was nicht reduziert werden kann, soll vollständig durch erneuerbare Energien abgedeckt werden. Der Energiebedarf, der nicht eingespart werden kann, soll schlussendlich kompensiert werden. Hierbei werden wir Projekte seitens des Bündnis unterstützen.

Lieferanten
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Bereich Lieferanten/ Dienstleister in 2-3 Sätzen:
Wir verpflichten uns, nur Produkte höchstmöglicher Qualität und Reinheit zu verkaufen. Der Aufbau von ökologischen Anbauprojekten und fairem Handel ist uns seit jeher eine Herzensangelegenheit und wird von uns aktiv gefördert. Daher beziehen wir unsere Rohstoffe bevorzugt von unseren Bio-Anbaupartnern weltweit ein, mit denen wir langjährige und faire Handelsbeziehungen auf Augenhöhe pflegen. Unsere Partnerschaften basieren auf klaren und für alle Seiten fairen Absprachen und Verträgen. Für unsere Verpackungen unterstützen wir regional ansässige Lieferanten bzw. bevorzugen wir generell kurze Beschaffungswege. Durch faire Preisstellung soll der Lieferant die Möglichkeit erhalten, einen fairen Preis abzugeben, der ihm langfristiges Wachstum und Investitionen sichert. Sofern für ein Projekt keine geeigneten Lieferanten im nationalen Umfeld gefunden werden können, wird im nächsten Schritt die Recherche Europaweit ausgedehnt. Sollte auch hier kein geeigneter Partner gefunden werden können, wird die Suche komplett ausgeweitet. Als Grundregel gilt: sofern Artikel in vergleichbarer Qualität und zu annehmbaren Gesamtkosten aus Europa beschaffbar ist, wird das Sourcing aus Fernost nicht forciert.

Kundenmanagement
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Themenblock Kundenmanagement in 2-3 Sätzen:
Wir möchten unseren Kunden von Anfang der Partnerschaft und den bestmöglichen, hochwertigen Service bieten. Dafür haben wir sowohl spezifisch zugeschnittene Angebote für unsere unterschiedlichen Kundenkanäle (wie z. B. Betreuung durch Pflegeberater*innen für therapeutische Kanäle oder Aktionsangebote für Einzelhändler*innen) als auch allgemeinen Service für alle Fach- oder Privatkund*innen (bspw. das Aroma-Expertentelefon). Um die Servicezufriedenheit unserer geschäftlichen Debitoren sicherzustellen, führen wir alle zwei Jahre eine Befragung durch, analysieren die Antworten und leiten daraus Verbesserungsmaßnahmen ab.

Mitarbeitermotivation
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Themenblock Mitarbeitermotivation in 2-3 Sätzen:
Die Gesundheit der Mitarbeiter*innen ist von großer Bedeutung für PRIMAVERA, da Gesundheit und PRIMAVERA untrennbar miteinander verbunden sind. Wir bieten nicht nur Seminare für externe Teilnehmer*innen an, sondern auch intern für alle interessierten Mitarbeiter*innen, die wir mehrmals im Jahr zu wechselnden Themen anbieten. Einmal im Jahr erhält jede*r Mitarbeiter*in eine Massage im Hause für besondere Leistung zur Hauptsaison Weihnachten. Für die Führungskräfte gab es im Jahr 2019 ein eintägiges Training zum Thema „Fürsorgepflicht des Arbeitgebers“ sowie „Gesundheit als Führungsaufgabe“. Außerdem gibt es zahlreiche ständig zur Verfügung stehende Angebote. Dazu gehören Kneipp-Becken in unserem Garten, eine „Rüttelmaschine“, Kaffee und Tee in Bio-Qualität. Über mehrere Stationen sind wir nun dabei jährlich einen Gesundheitstag anzubieten, an dem verschiedene Themen für die Mitarbeiter*innen angeboten werden. Die Teilnahme ist freiwillig und zwei Stunden erhalten die Mitarbeiter*innen dafür von ihrer Arbeitszeit. Es wird dabei darauf geachtet, dass ebenfalls die Mitarbeiter*innen z. B. in der Produktion und Logistik teilnehmen können.

Gesellschaftliche Verantwortung
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen gesellschaftlicher Verantwortung in Ihrem Unternehmen vorzustellen (ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen):
Auf private Notsituationen nehmen wir Rücksicht. Als Beispiel haben wir in der aktuellen Corona-Zeit auf die Zusatzbelastung für Eltern besonders reagiert und dabei auf die Solidarität aller Mitarbeiter*innen gesetzt. Für Mitarbeiter*innen mit Betreuung von Kindern, die nicht in Kitas und Schulen durften wurden 10% der Wochenarbeitszeit erlassen ohne Gehaltsänderung. Dazu war das Verständnis und die Unterstützung aller erforderlich. Wie die Erfahrung zeigt, wurde diese Maßnahme von allen mit großem Verständnis mitgetragen.

Soziales Engagement
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen nachhaltigen Engagements in Ihrer Organisation vorzustellen und ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen:
Mit der Non-Profit-Organisation Navdanya verbindet uns bereits eine lange Verbindung. Dr. Vandana Shiva, die Trägerin des alternativen Nobelpreises, gründete 1991 die Navdanya-Stiftung in Dehradun. Die Organisation engagiert sich für den Erhalt traditioneller Reissorten und damit für die Bewahrung der Artenvielfalt. Dr. Vandana Shiva ist darüber hinaus im In- und Ausland sehr aktiv in der Lobby- und Kampagnenarbeit für den Erhalt der Artenvielfalt. Neben diversen früheren Aktivitäten arbeiten wir nun in einem umfassenden Rohstoff-Förderprojekt mit Navdanya zusammen. Sie helfen uns, in Ladakh im Norden Indiens ein Aprikosenkernölprojekt in Kooperation mit der dort ansässigen Bevölkerung zu entwickeln. Dabei werden vor allem die Frauen der Gemeinden von den Navdanya-Mitarbeiter*innen umfassend beraten und begleitet.

Beteiligung und Partizipation
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen von Beteiligungsprozessen in Ihrer Organisation vorzustellen und ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen:
Im Unternehmen arbeiten wir an bestimmten Themen mit sogenannten Tigerteams, die sich aus Mitarbeiter*innen aller Fachbereiche zusammensetzen können. Aktuell widmet sich beispielsweise ein solches interdisziplinäres Team der "Neues Gartenkonzept 2020" für das Naturparadies 1. Konkret geht es hierbei um: _ Umfassende und ausführliche Beschilderung im gesamten Garten. Beispielsweise Infotafeln zu den jeweiligen Pflanzen, zur Gewinnung der ätherischen Öle, Verwendung von gängigen Apps zum Abscannen der Pflanzen, um auch digitale Informationen zu den Pflanzen zu erhalten. _ Belebung des Naturparadieses durch verschiedene dauerhafte oder wechselnde Aktionen z. B. Dufträtsel für Erwachsene und Kinder, regelmäßige Schaudestillationen mit bestimmten Duftpflanzen etc.

Lebenslanges Lernen
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen des lebenslangen Lernens in Ihrer Organisation vorzustellen und ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen:
PRIMAVERA bietet den Mitarbeiter*innen der Fachbereiche Vertrieb, Marketing, Einkauf, F&E/QS, den Azubis sowie den Teamleiter*innen aller Bereiche Schulungen im Rahmen der Weiterbildung mit Inhalten des Kernthemas Aromatherapie an. Diese umfasst die 2-3tägige Basisschulung Aromatherapie sowie die eintägige Basisschulung zur Naturkosmetik. Alle anderen Mitarbeiter*innen erhalten einen sogenannten Mitarbeitertag, an dem beide Themenschwerpunkte komprimiert vermittelt werden. Diese Termine sind Pflichtveranstaltungen. Darüber hinaus werden je nach Tätigkeit im Unternehmen individuelle Schulungen bzw. Weiterbildungen angeboten. Zur freiwilligen Teilnahme gibt es zusätzlich Workshops zu diversen Themengebieten der Aromatherapie und Naturkosmetik, die rund ums Jahr von der PRIMAVERA AKADEMIE für die Mitarbeiter*innen veranstaltet werden.