Aktuelle Markenpartner

renergie Allgäu e.V.

renergie Allgäu e.V.

Beschreibung mehr zeigenweniger zeigen

Stammdaten
Bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen/Ihren Betrieb und die Tätigkeit Ihres Unternehmens/Betriebs.
Seit Gründung im Jahr 1994 setzt sich der gemeinnützige Verein renergie Allgäu für eine 100 Prozent Erneuerbare Energiezukunft ein. Der Vereinsgründer Richard Mair, Landwirt aus Buchenberg, zählt im Bereich der Biogastechnologie zu den Pionieren und anerkannten Fachleuten. Aber auch auf allen anderen Gebieten der nachhaltigen Energiethemen hat sich der Kemptener Verein weit über die Allgäuer Grenzen hinaus längst als kompetenter Ansprechpartner einen Namen gemacht.

Aktuell gehören dem Verein rund 820 Mitglieder aus dem süddeutschen Raum an. In der Geschäftsstelle unter dem Dach des Grünen Zentrums in Kempten arbeiten derzeit 9 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Geschäfte leitet seit 2018 der diplomierte Agrarwissenschaftler und langjährige Projektleiter für Erneuerbare Energien, Florian Weh. Den Vereinsvorsitz hat Energieberater Thomas Hartmann inne.

Was einst als Vereinigung von ambitionierten „Mächlern“ begann hat sich zu einem breit aufgestellten und professionellem Dienstleistungsunternehmen entwickelt – wobei neben allen neuen Angeboten die alten Werte nach wie vor Bestand haben. Der Verein renergie Allgäu legt großen Wert auf wirtschaftliche und politische Unabhängigkeit – und verfolgt in all seinen Aktivitäten stets das Ziel einer 100 Prozent Erneuerbaren Energieversorgung.

Mit dem Bürgerstrommarktplatz „cells energy“ hat der Verein mittels der Tochtergesellschaft renergie GmbH eine regionale Stromvermarktungs-Plattform geschaffen, auf der regionalwirtschaftlich organisierter und ökologischer Stromhandel stattfindet. Ein neuartiges und hochinnovatives Angebot für Ökostromerzeuger und Stromkunden, welches im Jahr 2020 mit dem Digitalbonus Bayern ausgezeichnet und gefördert worden ist.

Zu den Aufgaben und Angeboten von renergie Allgäu zählen:
• Energie(effizienz)beratungen für Privatleute, Unternehmen und Kommunen, inclusive Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Energienutzungsplänen, (Nah)Wärmekonzepten u. ä.
• Individuelle Beratung beim Betrieb von Anlagen für Erneuerbare Energien (Biomasse, PV, Wind, Wasserkraft)
• Organisation und Durchführung von Ausstellungen, Messen und (Informations-) Veranstaltungen. Besonders zu erwähnen sind hierbei die jährlichen Biogas-Infotage in der Messe Ulm.
• Enge Zusammenarbeit und steter Austausch mit anderen Fachverbänden aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien
• Regelmäßiger Diskurs mit Entscheidungsträger/innen aus Gesetzgebung, Staat, Kommunen und Wirtschaft im Bemühen um ein schnelleres Erreichen der dringend notwendigen Klimaziele.


Was sind die wichtigsten Allgäuer Werte, die in Ihrem Unternehmen gelebt werden? Nutzen Sie für jeden Wert ein neues Textfeld [+].
Nachhaltigkeit
Klimaschutz
Innovation
Qualität
Zuverlässigkeit
Regionalität

Wie stellen Sie sicher, dass die Werte umgesetzt werden?
Wir haben diese Werte in unserem Leitbild und unserer Satzung formliert. Der regelmäßiger Austausch im Team, Geschäftsleitung und Vorstand sichert und verstetigt die Umsetzung dieser Werte in unserem Wirken und unserer täglichen Arbeit.

Die Allgäu GmbH hat sich zusammen mit Ihren Partnern das Ziel gesetzt, bis 2050 eine CO2-Einsparung von 95% zu erreichen. Was ist Ihr Beitrag zur Erreichung dieses Ziels?
renergie Allgäu e.V. berät zu allen Themen rund um:
Energieeinsparung und Suffizienz
Energieeffizienz
Einsatz Erneuerbarer Energienformen und Substitution fossiler Energie
Klimaschutz
Staatliche Förderprogramme im Bereich Energiewende
Klimaschutz mit dem Ziel Klimaneutralität

Meine/ Unsere Motivation, Teil des Netzwerks der Marke Allgäu zu sein:
"Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft". Diese Prämisse der Marke Allgäu ist auch der Grundgedanke des Vereins renergie Allgäu. Seit über 25 Jahren setzen wir uns für das Ziel "100 Prozent Erneuerbar" ein. Diese Aufgabe lässt sich nur mit großen Einsatz und gemeinsam bewältigen. Darum freuen wir uns, Teil der "Marke Allgäu" zu sein und uns hier mit weiteren Partnern um die Bewältigung der vordringlichsten Herausforderung unserer Zeit zu bemühen.

Energiemanagement
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen aus dem Bereich Energiemanagement in 2-3 Sätzen:
Energiemanagement findet bei renergie Allgäu e.V. in den Gedanken und im Wirken und Handeln unserer Mitarbeiter*innen statt. Energiesparen, effiziente Energienutzung und die Entscheidung für 100% Erneuerbare Quellen sind für uns selbstverständlich - im beruflichen und meist auch im privaten Umfeld!

Ressourcenmanagement
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen aus dem Bereich Ressourcenmanagement in 2-3 Sätzen:
Nachhaltiger Konsum ist ein Grundprinzip bei renergie Allgäu e.V.. Das beginnt beim Strom, geht über die Anschaffung von Büro- und Arbeitsmaterialien bis hin zur Verpflegung von Mitarbeitern in der Geschäftsstelle und bei vereinsinternen Veranstaltungen. Wir achten überall auf nachhaltige Erzeugung und Regionalität, wo möglich.

Emissionen
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Bereich Emissionen in 2-3 Sätzen:
Die Vermeidung von CO2-Emissionen ist ein Kerngedanke bei all unseren Dienstleistungsangeboten. Wir beraten nicht nur unsere Kunden hinsichtlich Energie- und Ressourcenmanagement, sonderen leben das auch selbst im beruflichen und privaten Alltag.

Lieferanten
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Bereich Lieferanten/ Dienstleister in 2-3 Sätzen:
Wir arbeiten bevorzugt mit regionalen Lieferanten und Dienstleistern zusammen, die unsere Ansprüche an Nachhaltigkeit und verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen teilen.

Kundenmanagement
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Themenblock Kundenmanagement in 2-3 Sätzen:
Nachhaltigkeit ist für uns auch ein Kriterium im Umgang mit unseren Mitglieder und Kunden. Wir setzten auf vertrauensvolle und ehrliche Zusammenarbeit mit regelmäßigem Austausch. Das geschieht im Rahmen von Veranstaltungen, Stammtischen, Jahresversammlungen, Newsletter und der Mitgliederzeitschrift "renergie aktuell".

Mitarbeitermotivation
Beschreiben Sie Ihre Maßnahmen für den Themenblock Mitarbeitermotivation in 2-3 Sätzen:
Unsere Maßnahmen umfassen:
Wöchentliche Morgenkonferenz
Monatliche Teamsitzung
Jährliche Teamevents mit beruflicher Weiterbildung und hohem Freitzeitwert
Professionelles Coaching nach Bedarf durch einen professionellen Unternehmensberater
Privater Mitarbeiter-Stammtisch
Gemeinsame Mittagspause nach Wunsch

Gesellschaftliche Verantwortung
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen gesellschaftlicher Verantwortung in Ihrem Unternehmen vorzustellen (ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen):
Der Verein renergie Allgäu verfolgt seit seiner Gründung das Ziel einer 100%-ig erneuerbaren Energiezukunft. Damit übernehmen wir seit 1994 Verantwortung für die Zukunft unserer Gesellschaft und unseres Planeten.

Soziales Engagement
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen nachhaltigen Engagements in Ihrer Organisation vorzustellen und ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen:
Als Verein, der sich dem Ziel einer "100 Prozent Erneuerbaren Energiezukunft" verschrieben hat, ist nachhaltiges Engagement das Fundament unserer Arbeit. Das betrifft alle Bereiche unserer Arbeit.
Als besonderes Projekt in dem Zusammenhang ist der Bürgerstrom-Marktplatz "cells energy" zu erwähnen. Er schafft Betreibern von Erneuerbaren-Energie-Anlagen eine wirtschaftliche Perspektive über die EEG-Vergütungen hinaus und bietet Verbrauchern eine Plattform, sich eigenverantwortlich und bewusst für einen ganz persönlichen Energielieferanten aus der Region zu entscheiden. Fair. Transparent. Und nachhaltig!

Beteiligung und Partizipation
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen von Beteiligungsprozessen in Ihrer Organisation vorzustellen und ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen:
Wir pflegen eine offene Unternehmenskultur ohne Hierarchien. Beteiligung findet jederzeit, transparent und auf Augenhöhe statt.

Lebenslanges Lernen
Nutzen Sie die Gelegenheit, in kurzen Ausführungen eine bestimmte Aktivität bzw. ein bestimmtes Projekt im Rahmen des lebenslangen Lernens in Ihrer Organisation vorzustellen und ggf. auf Besonderheiten hinzuweisen:
Weiterqualifizierung einer Mitarbeiterin zur BAFA-Gebäudeenergieberaterin und den damit verbunden jährlichen Fortbildungen.