Geltende Inzidenzen

  • Kontaktbeschränkungen: 
    • Bei einer Inzidenz über 50 sind Treffen von drei Haushalten möglich - aber maximal 10 Personen
    • Bei einer Inzidenz von unter 50 können sich auch 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten gemeinsam treffen
    • Paare die nicht zusammenleben, werden trotzdem als ein Haushalt gezählt.
    • Die zu den Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren sowie geimpfte und genesene Personen bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht.
       
  • Gastronomie:
    • Gastronomische Angebote dürfen nur zwischen 5 Uhr und 1 Uhr zur Verfügung gestellt werden.
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 ist ein Testnachweis nach Maßgabe von §4 (negativer Test, Impf- oder Genesenennachweis) in geschlossenen Räumen (Innengastronomie) erforderlich. In der Außengastronomie (z.B. Biergärten) ist kein Nachweis zu erbringen.
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35 entfällt die Nachweispflicht sowohl bei der Innen- als auch Außengastronomie
    • Am Tisch gilt die allgemeine Kontaktbeschränkung. Die Regelungen zur Maskenpflicht bleiben bestehen.
    • Bei Reinen Schankwirtschaften in geschlossenen Räumen muss die Bedienung am Tisch erfolgen; die Abgabe und Verzehr von Getränken an der Theke oder am Tresen sind nicht zulässig.
       
  • Hotels und Beherbergungsbetriebe:
    • die Öffnung von Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätzen und sonstigen gewerblichen oder privaten Unterkünften ist möglich 
    • Zimmer können künftig an alle Personen vergeben werden, die sich nach den allgemeinen Kontaktbeschränkungen zusammen aufhalten dürfen.
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 muss jeder Gast sowohl bei der Ankunft als auch alle 72 Stunden einen Testnachweis nach Maßgabe von § 4 vorlegen.
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35 muss jeder Gast künftig nur noch bei der Ankunft einen Testnachweises nach Maßgabe von § 4 vorlegen
       
  • Kulturelle Veranstaltungen in Theater-, Konzert- oder Opernhäusern
    • In Gebäuden und geschlossenen Räumen darf die Höchstteilnehmerzahl (einschließlich geimpfter und genesener Personen) 1 000 nicht überschreiten
    • Unter freiem Himmel sind (einschließlich geimpfter und genesener Personen) bis zu 1 500 Besucher zulässig
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 müssen die Besucher in geschlossenen Räumen einen Testnachweis nach Maßgabe von § 4 vorlegen.
    • Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände besteht Maskenpflicht (außer am Platz)
    • Der Veranstalter hat die Kontaktdaten der Besucher nach Maßgabe von § 5 zu erheben.
       
  • Für Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten gilt:
    • Die Höchstteilnehmerzahl von 1 000 Personen darf nicht überschritten werden
    • Im gesamten Bereich ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
    • Der Veranstalter hat die Kontaktdaten der Besucher nach Maßgabe von § 5 zu erheben.
    • Es ist kein Testnachweis nach Maßgabe von §4 erforderlich!
    • In Gebäuden und geschlossenen Räumen besteht Maskenpflicht; unter freiem Himmel nur dann, soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann.
       
  • Geplante öffentliche und private Veranstaltungen aus besonderem Anlass (Geburtstags-, Hochzeits-, Tauffeiern, Beerdigungen, Vereinssitzungen etc.)
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 50:
      • draußen bis 50, drinnen bis 25 Personen (zuzüglich Geimpfte und Genese nach Vorgabe des Bundesrechts)
    • bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 50:
      • draußen bis 100, drinnen bis 50 Personen (zuzüglich Geimpfte und Genese nach Vorgabe des Bundesrechts)
         
    • bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 müssen die Teilnehmer bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen über einen Testnachweis nach Maßgabe von § 4 verfügen.
       
  • Freizeiteinrichtungen:
    • die Öffnung folgender Dienstleistungen/Freizeiteinrichtungen ist möglich: Seilbahnen, Seenschifffahrt, touristischen Busreisen sowie die Erbringung von Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen, Solarien, Saunen, Bäder, Thermen, Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare Freizeiteinrichtungen, Schauhöhlen, Besucherbergwerke, Spielbanken/Spielhallen und Wettannahmestellen
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz von 35 oder mehr müssen die Besucher für Angebote in geschlossenen Räumen einen Testnachweis nach Maßgabe von § 4 vorlegen.
    • Prostitutionsstätten, Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen.
       
  • Sport:
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz von 35 oder mehr ist Sport in geschlossenen Räumen nur mit Testnachweis nach Maßgabe von § 4 erlaubt; unter freiem Himmel ist die Sportausübung ohne Testnachweis gestattet.
    • Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35 ist Sport ohne Testnachweis gestattet.
    • Bei Sportveranstaltungen richtet sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl nach den Vorgaben von „kulturellen Veranstaltungen“
    • Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Tanzschulen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten ist zulässig, wobei gleichzeitig nur so viele Personen anwesend sein dürfen, wie es laut Rahmenkonzept möglich ist.
    • In Sportstätten gilt FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird und sich Zuschauer unter freiem Himmel nicht am Sitzplatz befinden; 
       
  • musikalische und kulturelle Proben:
    • musikalische oder kulturelle Proben im Musik- und Theaterbereich sind künftig indoor und outdoor ohne feste Personenobergrenze möglich. Die Höchstzahl der möglichen Teilnehmer richtet sich nach der Größe des zur Verfügung stehenden Raums (bei Mindestabstand nach Hygienerahmenkonzept).
    • Außerschulischer Musikunterricht wird ohne Personenobergrenze (mit Abstand) zulässig.

Die entsprechenden Bekanntmachungen und die Rahmenkonzepte für Gastronomie, Beherbergung, Veranstaltungen und Sport des Gesundheitsministeriums werden im Internet unter www.verkuendung-bayern.de/baymbl/ und www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/ veröffentlicht.