ABL Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Allgäu. (AbL-Allgäu) ist eine bäuerliche Interessenvertretung, die für eine nachhaltige Landwirtschaft im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft, sowie für entsprechende Rahmenbedingungen eintritt.

Beschreibung mehr zeigenweniger zeigen

Bäuerliche Interessen vertreten Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Allgäu. (AbL-Allgäu) ist eine bäuerliche Interessenvertretung, die für eine nachhaltige Landwirtschaft im Sinne einer sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaft, sowie für entsprechende Rahmenbedingungen eintritt. In der AbL haben sich sowohl konventionell als auch ökologisch wirtschaftende Bauern und Bäuerinnen zusammengeschlossen, wobei die Mehrzahl der Betriebe im Bereich der kleineren und mittleren Größenklassen anzusiedeln sind. Unser Allgäuteam besteht aus Ba(ä)uern(innen) aus den 4 Allgäuern Landkreisen, der Stadt Kempten und dem württembergischem Allgäu. Ferner zählen zu den Mitgliedern Menschen anderer Berufsgruppen, die sich als Verbraucher, Umwelt- oder Tierschützer oder als entwicklungspolitisch Engagierte für den Erhalt einer bäuerlichen Landwirtschaft einsetzen. Positionen von Bäuerinnen in die Politik einbringen Die AbL informiert ihre Mitglieder sowie die Öffentlichkeit über wichtige Fragen der Agrarpolitik auf europäischer, nationaler und Bundesländer-Ebene und bezieht dazu Stellung. Dabei vertritt sie die Positionen von Bauern und Bäuerinnen auch im Rahmen der Verbändebeteiligung bei Gesetzesvorhaben. Das zentrale Anliegen der AbL ist es, die soziale Frage in der Landwirtschaft in das Bewusstsein zu rücken, um zu vermeiden, dass einseitig ökonomisch oder ökologisch begründete Sichtweisen die handelnden Menschen ausblenden und damit die sozialen Auswirkungen unberücksichtigt bleiben. Landwirtschaft hat viele Facetten –individuell, gesellschaftlich, wirtschaftlich, politische und wissenschaftliche- die wir versuchen im ständigen offenen Dialog allen Interessierten nahezu bringen. Gesunde und natürliche Lebensmittel sind die Grundlagen unseres Lebens, das höchste Gut, aber Lebensmittel selbst nehmen wir äußert selten wahr. Dabei gibt es mehr als Farbe, Verpackung und Preis. Wir verfolgen als Regio AbL die Inhalte des Weltagrarberichtes, Formen die Begriffe Fair, Offen, Transparent und Regional. Die AbL gibt die Monatszeitung „Unabhängige Bauernstimme“ heraus; im AbL-Verlag erscheint das Jahrbuch „Der Kritische Agrarbericht“. Alle Mitgliedsbetriebe der ABL Allgäu haben Ihren Lebensmittelpunkt im Allgäu. Für unsere Betriebe ist der Begriff Heimat mehr als nur ein geographischer Punkt. Wir handeln in der Verantwortung so dass die nächste Generation die gleichen oder besseren Bedingungen vorfindet. Sozial, Fair, Nachhaltig, Menschlich sind unsere Grundsätze. Wir denken und handeln nicht nur regional sondern global, denn Wertvorstellung und Moral dürfen nie vergessen werden. Wir wollen organisch wachsen nicht nach Lobbyvorstellungen. Mit der Marke Allgäu verbinden wir Heimat. Zuhören und Verstehen sind im Hause der Marke Allgäu Grundsätze die wir schätzen. Wir wollen mitgestalten und unsere Ideen und Energie einbringen was Landwirtschaft und Bäuerliche Kultur betrifft. Diesen Bereich halten wir genauso wie die Marke Allgäu für wichtig dass eine auf Fairness beruhende Partnerschaft nur Sinn macht.

  • © ABL Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft

Extranet mehr zeigenweniger zeigen

Langbeschreibung

Sandort mehr zeigenweniger zeigen

Langbeschreibung

Titel Great Place to Work mehr zeigenweniger zeigen

Langbeschreibung

Demenz mehr zeigenweniger zeigen

Langbeschreibung